Sommercamp auf der anderen Seite des Landes

Mittwoch, 19. September 2018 um 00:00 Uhr
Drucken

     

Fliegen auf der anderen Seite des Landes, nämlich über 500 km weiter im Westen, stand auf dem Programm zum diesjährigen Sommercamp des LSV Geratshof.
Für zwei Wochen machte sich ein Tross aus Anhängern, Zelten und Flugzeugen vom Geratshof auf den Weg ins schöne Moseltal, um dort am Flugplatz von Traben-Trarbach aus einmal eine völlig andere Ecke Deutschlands aus der Luft zu erleben. Und schnell lernten alle, dass nicht nur das Alpenvorland und die Berge aus der Vogelperspektive bezaubern können: auch das Moseltal mit seinen unzähligen Schleifen und den Weinbergen ist eine unbeschreiblich schöne Landschaft, an der man sich kaum satt sehen kann.
Bei sehr hochsommerlichem Wetter, teilweise ging's in Richtung der 40° Marke, war von allen Teilnehmern ordentlich Kondition gefragt - zum Glück reichte die Thermik oft bis weit nach oben in kühlere Temperaturbereiche hinauf.
Zwei Wochen campen und Fliegen in einer völlig anderen Gegend - für alle Teilnehmer viel Spaß und ein kleines Abenteuer, bei dem es viel Neues zu erleben und zu lernen gab und darüber hinaus eine Zeit, die die Gemeinschaft des LSV weiter zusammengescheißt hat.
Ein großes Danke aller LSV-Teilnehmer geht an die Flieger von Traben-Trarbach für ihre große Gastfreundschaft. je

     

Aktualisiert ( Mittwoch, 24. Oktober 2018 um 09:58 Uhr )