Besuch bei den Fluglotsen des Flughafens Innsbruck

Mittwoch, 20. Februar 2019 um 10:27 Uhr
Drucken

Sie sind für die Sicherheit des Luftverkehrs in den Nordalpen maßgeblich mitverantwortlich und haben großräumig um den Flughafen Innsbruck herum eine ganz besondere, weltweit in dieser Dimension vermutlich einzigartige Aufgabe: die Fluglotsen von "LOWI", so der internationale Code des Alpenflughafens, müssen den kommerziellen Linienflugbetrieb mit einer Unmenge an dort ebenfalls verkehrenden Segelflugzeugen koordinieren.
Und das gelingt ihnen immer wieder hervorragend - zur Zufriedenheit und vorallem zur Sicherheit aller.
Damit das so funktioniert ist Wissen, Disziplin und Professionalität von allen Seiten gefragt.
Um genau das zu fördern, enstand die Idee bei den Geratshofer Piloten, den Fluglotsen von LOWI einen Besuch vor Ort abzustatten - was von dortiger Seite sofort begrüßt wurde.
So ging es am vergangenen Wochenende mit einer Autokarawane zum Alpenflughafen und einem, wie sich am Ende zeigte, mehr als lohnenswerten Treffen, bei dem viele Informationen und Erfahrungen ausgetauscht wurden, die Fluglotsen verständlich nachvollziehbar machen konnten, was ihnen wichtig ist, und was es im Sinne der Sicherheit unbedingt zu beachten gilt.
Dabei war es für die Geratshofer natürlich ganz besonders spannend, die Steuerung des Flugverkehrs auch direkt live im Tower mit zu erleben und die Menschen und Gesichter hinter den Stimmen kennen zu lernen, die einen mehr als einmal kompetent und fürsorglich auf ereignisreichen Alpensegelflügen begleitet und geführt hatten.
Der LSV Geratshof bedankt sich ausdrücklich beim Team von Innsbruck für die Gelegenheit des Besuches und den wertvollen Austausch. je

Aktualisiert ( Mittwoch, 13. März 2019 um 10:54 Uhr )