Erfolgreiches Ostercamp mit Traumflügen - Platz für Nachwuchspiloten!

Montag, 29. April 2019 um 11:28 Uhr
Drucken

"Was für ein Wahsninns Flug!" - diesen Satz gab es im diesjährigen Geratshofer Ostercamp fast jeden Tag zu hören.
Ungewöhnlich gute Wetter- und Aufwindbedingungen ermöglichten den Mitgliedern des LSV selbst im Flugplatzbereich Flughöhen bis 3000 m - üblich sind hier eher Höhen bis 2000 m.
Die Aussicht aus solch einer deutlich größeren Höhe ist natürlich noch mal um einiges beeindruckender, besonders, wenn die Sicht klar und der HImmel mit schönen Wolkenformationen dekoriert ist, wie auf dem Foto unten zu sehen.
544 lautslose Starts und Landungen konnte der Flugplatz Geratshof in den 2 Wochen des Camps verzeichnen, 235 Stunden verbrachten die Pilotinnen und Piloten im Cockpit - die meisten davon noch im Voralpenland und über den Mittelgebirgen, da in den Alpen auf Grund des vielen Schnees dieses Winters die Aufwinde noch nicht so gut entwickelt waren. Zum Ende des Camps waren für die Saison 2019 bereits wieder 16.100 Streckenflugkilometer geflogen.
Auch die Flugschüler kamen voll auf ihre Kosten und gleich bis zu sechs mal pro Tag in die Luft - zu Feiern gab es viele Fortschritte in der Ausbildung, unter anderem den ersten Alleinflug von Marc H. (15) aus Kaufering.
Wer schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat, Segelflugpilot zu werden, und solch einzigartige Momente wie auf dem Foto unten zu erleben, ist am Geratshof sehr herzlich willkommen, aktuell sind wieder Ausbildungsplätze frei.
Segelfliegen kann man bereits mit 14 Jahren beginnen - lernen kann es jeder, egal welcher Beruf oder Schulabschluss vorhanden ist. Die Kosten für Jugendliche liegen lediglich bei ca 70.- € / Monat.
Der LSV bietet auch immer gerne eine Schnupperteilnahme am Flugbetrieb an.
Weitere Infos dazu gibt's gerne telefonisch bei Sepp Holzapfel unter 08246-262 und hier auf der Internetseite unter der Rubrik "Fliegen lernen". je


Sonnenstrahlenzauber in 3000 m Höhe über dem Lech beim Flugplatz Geratshof.